Wie viel kostet ein echtes Katana?

Ein authentisches, in Japan handgefertigtes Katana wird Nihonto genannt. Häufig kosten diese etwa 10.000 bis 25.000 Euro und mehr.

Generell sind Katanas sehr teuer, und wenn es sich um ein authentisches Samurai-Katana handelt, wird die Sache noch teurer.

Wenn man es mit chinesischen Produktionen vergleicht, liegen die Preise für einen als "einigermaßen traditionell" geltenden Gegenstand in der Regel zwischen 1.000 und 4.500 Euro.

Warum ist ein echtes Katana-Schwert teuer?

Technisch gesehen zeichnen sich diese klassischen, traditionell geschmiedeten Katana-Schwerter durch einzigartige und langwierige Produktionsprozesse aus.

Dazu gehören das Biegen, Walzen und Differenzialhärten. Dies sind schwierige Aufgaben, die ein gründliches und angemessenes Know-how erfordern, um ein perfektes Katana herzustellen.

Beachten Sie, dass die Methode, ein Katana zu falten, nicht tausendmal erforderlich ist, wie man vielleicht denken könnte. Es sind nur selten mehr als fünfzehn erforderlich. Doch trotz der geringeren Anzahl an Faltungen ist es immer noch möglich, eine beeindruckende Anzahl an Lagen zu erstellen, die oft mehr als 32.000 Lagen erreicht.


Im alten Japan war die Qualität des Eisenerzes nicht besonders gut. Doch dank der innovativen Fähigkeiten der Schwertschmiede verwendeten sie verschiedene Platten aus unreinem Eisen, die sie dann mit einer Flamme reinigten.

Es dauerte 72 Stunden, um die Reinigungstechnik abzuschließen, und sie taten dies in einem speziell konstruierten Ofen, dem Tatara. Dieser Prozess führte zur Herstellung von Tamahagane, dem berühmten Stahl für das traditionelle Katana.

Das Schmieden trägt zu den lebenswichtigen physischen Aspekten eines Katana bei, und es gibt verschiedene Arten, dies zu tun. Dazu gehören die einfachste Form, Kobuse, Sanmai und Shoshu Kitae für die kompliziertesten. Alle diese Methoden haben eines gemeinsam: Sie verschmelzen Stahlteile unterschiedlicher Härte.

katana forge japon

Durch das Schmelzen erhält man eine Klinge, die ihre Schärfe behalten kann, ohne dass sie bricht.

Das allgemeine Prinzip des Verfahrens besteht also darin, eine Klinge mit einer harten Schneide herzustellen. Darüber hinaus muss sie von einer weichen Hülle umgeben sein.

In der Tonerde und der differentiellen Härtung kommt das Konzept des weichen Rückens und der harten Schneide zum Tragen. Sie stellt auch das japanische Hamon her. Bei dieser Praxis wird die Klinge mit einer Schicht Lehm überzogen.

Es braucht eine dicke Schicht auf dem Rückgrat und eine dünne Schicht auf der Schneide. Sie wird dann auf etwa 750 Grad Celsius erhitzt und anschließend in Wasser getaucht, um die Schneide schneller abzukühlen. Das Ergebnis dieses Verfahrens ist eine Klinge mit großer Schärfe, während die gesamte Klinge flexibel bleibt.

Echte Katana vs. "Falsche"

Was die Debatte zwischen echten und falschen Katana angeht, behaupten einige Puristen, dass die einzigen echten Nihonto-Katana, die in Japan hergestellt werden, über 5000 € kosten. Die Herstellung echter Schwerter ist streng reglementiert, da Japan einige der strengsten Waffenbesitzgesetze der Welt hat. Jeder Meisterschmied hat daher ein Limit für die Produktion von Schwertern und das ist einer der Gründe, warum ein echtes, in Japan hergestelltes Katana so teuer ist.

Sie können in Japan jedoch Nachbildungen für 100 bis 1000 Euro finden, die von sehr guter Qualität sind. Wenn Sie jedoch ein authentisches Katana mit Tamahagane-Stahl haben möchten, müssen Sie tiefer in die Tasche greifen.

Lassen Sie uns jedoch definieren, was wir unter "echt" verstehen...

katana sabre japonais

Wenn wir ein echtes Schwert als handgefertigt, mit einer echten Hamon-Härtelinie, extrem scharf, gut ausbalanciert, mit einer hochwertigen Nomenklatur und in der Lage, wie ein Laserschwert zu schneiden, definieren, dann können Sie Preise unter 5000 € finden.

In Wirklichkeit ist es für einen Amateur ziemlich kompliziert, den Unterschied zwischen einem Katana für 500 € und einem Katana für 5000 € zu erkennen. Optisch sind sie sehr identisch, aber die Details machen den Unterschied.

Selbst ein Experte mit einem einfachen Bild könnte Schwierigkeiten haben, die Schwerter zu unterscheiden.

Warum ist der Preis so unterschiedlich?

Der Ruf des Schmieds und der Firma, die das Schwert schmieden wird, hat einen großen Einfluss auf den Preis. Es heißt, dass ein Experte oder ein Enthusiast erkennen könnte, von wem das Schwert geschmiedet wurde und in welcher Präfektur in Japan es hergestellt wurde.

Zweitens kann ein japanischer Säbel mehr als ein Jahr in seiner handwerklichen Herstellung benötigen, wobei in Japan spezielle Stähle verwendet werden. Es gibt nur sehr wenige Katana-Meister in Japan, was authentische Schwerter selten macht.

Unsere Katanas

Alles ansehen
Katana Tanjiro V2Katana Tanjiro V2
Japanisches Katana Katana Tanjiro V2
Sonderpreisab €250,00
Auf Lager
Katana ZoroKatana Zoro
Japanisches Katana Katana Zoro
Sonderpreisab €250,00
Auf Lager
Katana Koi 濃いKatana Koi 濃い
Japanisches Katana Katana Koi 濃い
Sonderpreisab €260,00
Auf Lager
Katana Yoru 夜Katana Yoru 夜
Japanisches Katana Katana Yoru 夜
Sonderpreisab €290,00
Auf Lager
Katana Koori 氷Katana Koori 氷
Japanisches Katana Katana Koori 氷
Sonderpreisab €260,00
Auf Lager
Katana Musashi 武蔵Katana Musashi 武蔵
Japanisches Katana Katana Musashi 武蔵
Sonderpreisab €220,00
Auf Lager
Katana SasukeKatana Sasuke
Japanisches Katana Katana Sasuke
Sonderpreisab €250,00
Auf Lager
Katana Owari 尾張国Katana Owari 尾張国
Japanisches Katana Katana Owari 尾張国
Sonderpreisab €370,00
Auf Lager
Einsparung €60,00
Katana Yasuke 弥助Katana Yasuke 弥助
Japanisches Katana Katana Yasuke 弥助
Sonderpreisab €260,00 Normalpreis€320,00
Auf Lager
Katana Tokito MuichiroKatana Tokito Muichiro
Japanisches Katana Katana Tokito Muichiro
Sonderpreisab €250,00
Auf Lager
Katana TanjiroKatana Tanjiro
Japanisches Katana Katana Tanjiro
Sonderpreisab €240,00
Auf Lager
Katana Yoriichi TsugikuniKatana Yoriichi Tsugikuni
Japanisches Katana Katana Yoriichi Tsugikuni
Sonderpreisab €250,00
Auf Lager